Blog

Online-Comedy BUMMBEIBEANS setzt auf Technik von Steinigke Showtechnic

11. Mai 2018 Kategorie: Allgemein, Referenzen Tags: , , ,

Für das neue Online-Comedy-Format BUMMBEIBEANS, produziert von der bumm film GmbH, kommt ein großer Teil der Studiotechnik aus dem Hause Steinigke Showtechnic.

BUMMBEIBEANS: Steinigke stattet die Online-Serie aus

Als Weißlicht-Scheinwerfer kommen Eurolite LED THA-40 und PFE-50 zum Einsatz, im Hintergrund sorgen WF-40 Wassereffekte für die richtige Schwimmbad-Stimmung. Warum Schwimmbad? Die ganze Show wird in einem stillgelegten Schwimmbecken aufgezeichnet. Ein Ambiente, das zur abgedrehten Komik der Sendung ausgezeichnet passt.

BUMMBEIBEANS: Bekannte Komiker kommen zu Wort (hier: Wigald Boning)

Nicht nur die Lichttechnik wurde von Steinigke bereitgestellt: Die Headsets der Moderatoren und Gäste mit der dazugehörigen Funkstrecke sind von Relacart, der Ton wird über Omnitronic LMC-Mixer abgemischt und natürlich sind auch die Kopfhörer der Technik sowie alle Lautsprecher im Studio von Omnitronic. Sogar ein Baum der Marke Europalms hat Einzug ins Schwimmbecken-Studio gehalten. Am Ende jeder Sendung spielt eine Band – mit Dimavery-Schlagzeug und  Omnitronic-System.

BUMMBEIBEANS: Am Ende der Sendung wird Musik gemacht

Um was geht es in der Sendung? Es ist „ die Sendung, in der alte Männer über ihre große Zeit erzählen, die sie niemals hatten“, so Tommy Krappweis, Gründer der bumm film GmbH. Für BUMMBYBEANS sprechen die kreativen Köpfe der Produktionsfirma sowie je ein Stargast, in der ersten Folge Wigald Boning, über ihre lustigsten Erlebnisse vor, hinter und neben der Kamera. Hinzu kommen teilweise bisher unveröffentlichte Bilder und Sketche, Livemusik und vieles mehr.

Die bumm film drehte Musikvideos für Stefan Raab (u.a. „Maschendrahtzaun“), die PROSIEBEN MÄRCHENSTUNDE, erfand Bernd das Brot und ist heute an zahlreichen Comedy-Formaten und „seriösen“ Produktionen beteiligt.

Wer früher RTL Samstag Nacht geschaut hat, die Laune von „Bernd das Brot“ in sich trägt, „Die Märchenstunde“ liebte oder einfach nur mal wieder richtig gut unterhalten werden will, für den ist Samstag, 12.05.18, um 19.15 Uhr Pflichttermin: Dann kommt BUMMBEIBEANS live auf rocketbeans.tv und später auf Youtube.

Gut beschirmt

Eurolite präsentiert innovativen Lichtschirm

Eurolite und Lichtdesigner Christian Schatz präsentieren den LED Umbrella 140, eine kostengünstige Basisversion des beliebten Effekts theRealthing#1. Der Lichtschirm ist ein Designelement, das bei zahlreichen großen internationalen Shows, wie etwa der kommenden Tournee von Chris de Burgh, zum Einsatz kommt. Mit dem Eurolite LED Umbrella wird dieser faszinierende Lichteffekt nun endlich auch für Produktionen mit kleinerem Budget verfügbar.

Der Lichtschirm: LED Umbrella 140 von Eurolite

Im Nu steht das Bühnenbild

Seit geraumer Zeit gibt es die Tendenz zu breiten, großen Scheinwerfer-Elementen im Bühnenbild. Mit dem LED Umbrella erhält dieser Trend weiteres Futter. Das Besondere an den Schirmen? In Windeseile sind sie aufgebaut und es entsteht ohne großen Aufwand ein originelles Bühnenbild. Mit einem Durchmesser von 140 cm sind sie sehr breit. Wenige Exemplare reichen aus, um auch großen Bühnen zu füllen oder gezielte Akzente zu setzen. Dabei brauchen sie beim Transport kaum Platz und 6 Schirme passen ohne Probleme in den Kofferraum eines Kombis.

Der Lichtschirm: LED Umbrella 140 von Eurolite im Einsatz

Farbeffekte

Der Schirm ist angelehnt an die Reflexschirme aus der Fotografie. Zum Lichteffekt macht ihn eine sechseckige Einheit mit RGB-LEDs. Diese wird in der Mitte des Schirms aufgesteckt und beleuchtet ihn vor allem von innen. Die Einheit hat eine kleine Platte als Abschluss. Und diese kann auf kleiner Fläche nach vorne ins Publikum leuchten.

Der Lichtschirm: LED Umbrella 140 von Eurolite

Mit DMX oder ohne

Die Steuerung des Schirms erfolgt entweder autark oder per DMX-Befehl. Im 24-Kanal-Modus wird die innere Beleuchtung in 6 Segmente aufgeteilt, die einzeln angesteuert werden können. Zusammen mit dem zentralen Lichtfeld können also 7 Bereiche unabhängig voneinander jede gewünschte Farbe erzeugen. Durch die Dreidimensionalität des Schirms ergeben sich hier unzählige Farb- und Formvarianten.

Kooperation

Entstanden ist der LED-Schirm aus einer Kooperation von Eurolite und dem renommierten Lichtdesigner Christian Schatz (klinkertor studios). Er hat diesen Schirm als Basisversion seines exklusiven Originals (theREALthing#1, konstruiert von der LichtLogistik LED Support GmbH) zusammen mit Eurolite entwickelt.

 

 

 

Schattenklang GmbH setzt auf Futurelight

Zuverlässig und leistungsstark“: So beschreibt Sven Battmer, Geschäftsführer des Eventdienstleisters Schattenklang, die Moving-Heads der Marke Futurelight. Seit fünf Jahren setzt er auf die Geräte – und wurde nicht enttäuscht: „Wir können heute bestätigen, dass wir bei 64 Geräten, die 5 Jahre im Einsatz waren, nur 2 Reparaturen hatten; was für Zuverlässigkeit und Robustheit der Systeme spricht.“

Neben DMH-150 und DMH-160 gehören auch PLB-280 und verschiedene Geräte der EYE-Serie zum dauerhaften Equipment der Firma. Insgesamt umfasst der Gerätebestand inzwischen über 100 Moving-Heads von Futurelight. Battmer nutzt die LED-betriebenen Moving-Heads unter anderem für Konzert- und Galaveranstaltungen, bei denen sein Team mit dem Licht ausdrucksstarke Bilder erschafft. Auch von Technikern erhält er nach eigenen Angaben positive Rückmeldung zu seinen Scheinwerfern: „Viele Operatoren an der GrandMA2, Hook und Creation schwärmen sogar vom PLB-280 – sie sagen, das ist ein amtliches und echt gutes Moving-Head-System, das sich nicht hinter den Global Playern am Markt verstecken muss.“

Die Firma Schattenklang setzt auf Geräte der Marke Futurelight

Futurelight PLB-280 und DMH-160 im Einsatz

Hohe Qualität auch beim Service

Zwischen 150 und 200 Veranstaltungen im Jahr stattet die Schattenklang GmbH aus und wird dabei auch in Zukunft auf Futurelight setzen. Außer der Qualität der Moving-Heads selbst überzeugt Battmer auch der Service des Lichtherstellers, den er im Lauf der vergangenen Jahre kennen gelernt hat: „Ein paar Geräte hatten ein paar kleine Fehler – diese wurden aber schnell repariert oder ausgetauscht – sodass man sagen kann, dass auch der Service für die Systeme schnell und zuverlässig ist.“

 

Die Marke Futurelight von Steinigke Showtechnic in Waldbüttelbrunn ist seit 1994 mit hochwertigen Scheinwerfern für professionelle Anwender auf dem Markt. Ihr Ziel ist es, zuverlässige Geräte mit modernster Technologie zu einem fairen Preis anzubieten. Dieses Konzept überzeugt Lichtdesigner, Verleiher und Eventdienstleister im In- und Ausland. 

 

Mehr Information zur Marke Futurelight finden Sie hier.

Wir bedanken uns herzlich bei Sven Battmer der Schattenklang GmbH für seinen Erfahrungsbericht und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg!

 

Projektionskünstler

Futurelight präsentiert mit dem DMH-200 einen kräftigen Moving-Head mit weitem Zoom

Einen Moving-Head mit starker LED, erstklassiger Ausstattung und weitem Zoom: Das präsentiert Futurelight mit dem neuen DMH-200, der gerade bei Projektionen seine Stärken ausspielen kann. Der Abstrahlwinkel des Scheinwerfers kann von 7,5° auf bis zu 40° erweitert werden. Egal ob auf der Rockbühne oder im Theater, er fühlt sich auf vielen Terrains wohl.

Futurelight DMH-200 Moving-Head

Futurelight DMH-200

Der neue Moving-Head der Traditionsmarke bietet besonders scharfe Abbildungen, auch auf kurze Entfernungen. Die Projektionen sind zudem enorm hell und bei Bedarf auch sehr groß. Ob eng gebündelter Lichtstrahl auf einer Showbühne oder breite Projektion im Theater – der DMH-200 von Futurelight meistert beide Aufgaben bravourös. Dafür sorgen neben dem Zoom auch der motorisierte Fokus, die stufenlos dimmbare COB-LED und der stufenlose Frostfilter.

Die 200 Watt starke, weiße COB-LED des DMH-200 produziert eine enorme Lichtleistung, sodass sich der Scheinwerfer auch auf großen Bühnen problemlos durchsetzt. Das Farbrad wartet mit 8 dichroitischen Farben auf. Für Abwechslung sorgen ein rotierendes 3-Facetten-Prisma und zwei Goboräder; eines davon ist mit 7 rotierenden, indizierbaren und schnell austauschbaren Gobos bestückt, das andere mit 7 statischen Gobos. Beide Goboräder können auch kombiniert eingesetzt werden.

Mit knapp über 20 Kilogramm ist der DMH-200 ein Leichtgewicht in seiner Helligkeitsklasse. Als Anschlüsse stehen dreipolige und fünfpolige XLR-Buchsen für das DMX-Signal sowie Powercon Ein- und Ausgang für den Strom zur Verfügung.

Konzipiert wurde der DMH-200 für mittelgroße und große Bühnen. Er ist also auf Festivals und bei Rockshows perfekt aufgehoben. Dank seiner leisen und flickerfreien Arbeitsweise kann der Moving-Head aber auch in ruhigen Umgebungen wie Theatern und TV-Studios ideal benutzt werden.

Futurelight DMH-200 Moving-Head: Flexibler Projektionskünstler

DMH-200: Flexibler Projektionskünstler

Der DMH-200 wird voraussichtlich im September 2017 erhältlich sein. Hier ist der Moving-Head zu finden: http://www.steinigke.de/de/mpn51841975-futurelight-dmh-200-led-moving-head.html

Das erste vollwertige Lichtpult in einer Fußleiste

Eurolite präsentiert Bigfoot-Fußcontroller

Der Bigfoot ist ein vollwertiges Lichtpult - verpackt in einer Fußleiste

Eurolite Bigfoot

Eine Lichtshow programmieren und später mit den Füßen steuern – mit dem Fußcontroller Bigfoot von Eurolite ist das jetzt möglich. Bigfoot ist ein vollwertiges Lichtpult, verpackt in einer Fußleiste.

Shows erstellen und abrufen

Während Fußcontroller bisher hauptsächlich zum Abspielen vorinstallierter Effekte gedacht waren, geht Bigfoot einen Schritt weiter: Er ermöglicht es, kreative Lichtshows zu programmieren und später mit den Füßen zu steuern. Bis zu 12 Geräte mit je 16 DMX-Kanälen können gleichzeitig kontrolliert werden – von PAR-Scheinwerfern bis zu Moving-Heads.

Farb- und Bewegungseffekte

Beim Programmieren von Shows erleichtern vorinstallierte Farb- und Bewegungseffekte die Arbeit. Bis zu 15 Chases mit mehreren Schritten können abgespeichert und im Live-Betrieb zu einer Show zusammengefügt werden.

Komfortable Bedienung

Der Bigfoot ist in zwei Sektionen eingeteilt. Oberhalb des Tragegriffs befindet sich die Programmierebene mit Drehreglern und Knöpfen. Unterhalb des Griffs, der auch als Trittschutz für die obere Ebene fungiert, ist die Live-Sektion angesiedelt. Sie besteht aus 6 robusten Fußschaltern und zwei großen Pedalen. Die Schalter sind die gleichen, die auch bei Gitarreneffekten eingesetzt werden. Mit ihnen steuert man die Geschwindigkeit, wählt das Programm vor, startet das Programm, setzt einen Blackout ein oder aktiviert die Musiksteuerung.

Die Pedale regeln die Überblendzeit der Szenen und den Masterdimmer, also die Helligkeit. Bei Bedarf kann Letzteres auch eine andere Funktion steuern, beispielsweise eine Nebelmaschine.

Die beiden Displays führen durch die Programmierung und erleichtern die Benutzung im Live-Betrieb durch das Anzeigen der Shownamen, der Geschwindigkeit etc.

Robust und langlebig – mit Case

Aus stabilem Blech gefertigt, hält der Bigfoot Tritte problemlos aus. Dank des großen Haltebügels lässt er sich außerdem sehr einfach tragen. Ein optional erhältliches Case sichert den Controller beim Transport und sorgt bei der Bedienung für einen sicheren Stand.

Mehr Information zu dem vielseitigen Fußcontroller finden Sie hier .